Kundgebung, 5. September: Hol Dir Dein Land zurück!

Aus der Krise könnte eine Wende werden! Die verantwortlichen Politiker könnten ausgetauscht werden, bevor sie unser Volk austauschen. Aber: Sie werden alles daran setzen, ihre Macht zu behalten und den verheerenden Kurs fortzusetzen.

Die Protestbewegung des Jahres 2015 ist ein starker Grund zur Hoffnung. Sie war vom Geist des Jahres 1989 inspiriert: Die Unzufriedenheit mit einer Regierung, die weitab von dem war, was das Volk bewegte, brachte Menschen zusammen, die sich bis dahin nicht gekannt hatten. Überall entstanden Bürgerinitiativen. Tausende, in Sachsen auch Zehntausende, gingen auf die Straßen.

Es lag nicht an den Fehlern dieser Protestbewegung, dass das Merkel-Regime das Jahr 2015 überstehen könnte. Es lag am „Kräfteverhältnis“. Anders als 1989 wurde die Regierungspolitik nicht einhellig, sondern nur von einem Teil der Bevölkerung abgelehnt, mit großen Unterschieden zwischen Ost und West. Die Medienmacht der Regierung war 2015 unvergleichlich größer als 1989. Unwidersprochen konnte sie moralische Gründe für ihr Handeln vorgeben („Willkommenskultur“). Und auch der Zusammenhalt der Eliten war stärker als 1989. Parteiintern und im Bundestag hatte Merkel keine ernstzunehmende Opposition, Kirchen und Verbände unterstützten sie.

Doch die Opposition im Land ist heute weit besser vernetzt als vor zwei Jahren. Damals mussten sich viele erst finden, viele erst über sich selbst hinauswachsen. Jetzt sind die Netzwerke da. Jetzt haben wir große Initiativen, die den Protest und den Widerstand wirkungsvoll organisieren können. Um diesen Netzwerkgedanken voranzutreiben, auszubauen und sichtbar zu machen rufen wir zur Kundgebung auf, an der Henrik Schulze (Stadtschreiber Jüterbog), Andreas Kalbitz (AfD), Siegfried Däbritz (PEGIDA) und Christoph Berndt (Zukunft Heimat) als Redner teilnehmen werden.

Holen wir uns unser Land zurück! Los geht’s am Dienstag, 5. September 2017, um 19 Uhr auf dem Marktplatz in Jüterbog.

Kundgebung: Hol dir dein Land zurück - 05.09.2017, 19 Uhr, Marktplatz Jüterbog